HIESTAND & SUHR
unterstützt Freiburger Tafel

Unternehmen spendet 10.000 Euro für Tafelladen

(Vogtsburg-Achkarren) Die HIESTAND & SUHR Handels- und Logistik GmbH, Vogtsburg-Achkarren, unterstützt die Freiburger Tafel e. V. mit einer Geldspende von 10.000 Euro. „Es ist bewundernswert und beeindruckend, wie sich die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter für unsere Mitmenschen einsetzen, die Unterstützung benötigen“, sagte Dietmar Ney, Head of Marketing von HIESTAND & SUHR, bei der offiziellen Scheckübergabe im Tafelladen in Freiburg. „Dank der großzügigen Spende konnten wir neue Regale im Verkaufsraum und einen Packtisch für unsere Kunden anschaffen“, freute sich Annette Theobald, die Vorsitzende der Freiburger Tafel e. V.

 

Dietmar Ney zeigte sich beim Besuch beeindruckt von der angenehmen Atmosphäre in dem 180 m2 großen Verkaufsraum und der ansprechenden Warenpräsentation. Dieser ist vom Ladenbauspezialisten Kramer GmbH, Umkirch, völlig neu gestaltet worden.

 

„Hier ist zu erleben, mit welchem Herzblut die Mitarbeiter die Produkte zum Verkauf aufbereiten und damit den Kunden im Tafelladen ein angenehmes Einkaufserlebnis bieten. Es ist großartig, dass die Freiburger Tafel Menschen mit kostengünstigen Lebensmitteln unterstützt, die sonst weggeworfen werden. Als Hersteller von Backwaren entspricht dieser Umgang mit Nahrungsmitteln der Wertschätzung, die wir ihnen entgegenbringen“, betonte Dietmar Ney.

 

Bei der Freiburger Tafel kümmern sich 240 ehren- und drei hauptamtliche Mitarbeiter seit 1999 um die Logistik, Aufbereitung und Verkauf der Produkte, sowie um die kostenlose Weitergabe an andere Organisationen, die Hilfsbedürftige unterstützen.

 

Im Tafelladen werden verpackte Lebensmittel und Molkereiprodukte angeboten, bei denen das Mindesthaltbarkeitsdatum nahe bevorsteht. Zudem gibt es Obst und Gemüse und gelegentlich Aktionswaren. Täglich nutzen bis zu 280 Kunden die Einkaufsmöglichkeit.

 

Die Freiburger Tafel hat einen monatlichen Warendurchsatz von 25 bis 35 Tonnen. In die charakteristischen grünen Klappboxen gepackt, entspricht dies einer Menge, die zehnmal so hoch ist wie das Freiburger Münster. Mit zwei Kühlfahrzeugen werden bei 40 „festen Lieferanten“ täglich die Produkte abgeholt. Insgesamt wird die Freiburger Tafel von etwa 180 Lieferanten unterstützt. Neben den Sachspenden finanziert sich der Verein ausschließlich durch Benefizveranstaltungen, Geldspenden und die Mitgliedsbeiträge. Auf Zuwendungen der Stadt Freiburg oder karitativer Einrichtungen wird bewusst verzichtet.

 

HIESTAND & SUHR ist in Deutschland Marktführer für tiefgekühlte Premium-Backwaren in allen Convenience-Stufen. Mit über 800 Produkten bietet der Pionier von Tiefkühl-Backwaren ein hochwertiges Sortiment für die verschiedenen Zielgruppen an. Innovative Produkte und Vermarktungskonzepte, höchste Qualität, zielgruppenorientierte Serviceleistungen sowie das flächendeckende Logistik- und Distributionsnetz zählen zu seinen besonderen Stärken. Das Unternehmen vertreibt monatlich allein 15 Millionen Croissants in Deutschland.

 

Weitere Informationen über die Freiburger Tafel e.V. erhalten Sie hier http://freiburger-tafel.de/